Martinsumzug 2003

 

Der Laternenumzug wird je nach Schulkonferenzbeschluss im Klassenverband oder, wie meistens, als Schulveranstaltung begangen. Vorher wird in den Klassen eine Laterne gebastelt, es kann aber auch das Lieblingsmodell aus den Jahren zuvor sein. Außerdem kann jede Familie eine für sich ausreichende Menge an Zucker- oder Salzbrezeln bestellen.

Der Weg ist entweder kurz dafür nass oder w e i t aber trocken. Bei nasser Witterung empfiehlt sich eine Tüte oder Klarsichtfolie als Laternenschutz, damit nicht noch mehr Wasser in Form von Tränen dazufließt.

Gestartet wird mit dem Rollenspiel der 1. Klasse zum Lied St. Martin. Dann formt sich ein Zug, der hinter St. Martin hoch zu Ross, durch Singpausen unterbrochen, durch Durchholz führt.

Eltern, die vielleicht heiser sind oder aus ähnlichen Gründen nicht mitlaufen können, bleiben in der Pausenhalle und sorgen für die Erwärmung der Getränke.

Wenn alle wieder eingetroffen sind, gibt's Gelegenheit zur Stärkung und zum Plausch.

...und so sieht das dann aus...